DINCERTCO verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
DINCERTCO verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
Deckenstrahlplatten - KEYMARK

Deckenstrahlplatten - KEYMARK

Die KEYMARK-Zertifizierung für Europa

Der Einsatz von Warmwasser-Deckenstrahlplatten erfreut sich in Ausstellungs-, Industrie-, Sport- Verkaufs- und Verwaltungsräumen mit Raumhöhen ab 3 m immer größerer Beliebtheit.

Deckenstrahlplatten erfüllen heute alle Anforderungen, die an eine moderne Flächenheizung gestellt werden: angenehme Temperierung des zu beheizenden Raumes bei minimalem Platzbedarf und geringem Wartungsaufwand. Auch in puncto Ästhetik brauchen sich die Deckenstrahlplatten nicht mehr hinter den klassischen Raumheizkörpern zu verstecken.

Wichtigste Eigenschaft einer Deckenstrahlplatte ist die gleichmäßige Temperierung des Raumes. Durch die waagerechte oder schräge Anordnung unter der Raumdecke erfolgt die Wärmeabgabe primär als Strahlungswärme, was sich durch den Wegfall der Luftbewegungen auch positiv auf die Hygiene auswirkt.

Vertrauen ist gut - KEYMARK und DIN-Geprüft ist besser

 KEYMARK DIN-Geprüft - Deckenstrahlplatten

Am europäischen Markt für Deckenstrahlplatten gibt es heute ein breites Angebot unterschiedlichster Produkte, zwischen denen sich der Planer bzw. Architekt entscheiden muss. Die richtige Kaufentscheidung bedeutet daher für den Kunden bares Geld.

Mit dem europäischen Qualitätszeichen "KEYMARK" bietet DIN CERTCO dem Hersteller und Vertreiber von Deckstrahlplatten die Möglichkeit, seinen Kunden von der besonderen Qualität seiner Produkte zu überzeugen und ihm bei der Kaufentscheidung eine Hilfestellung zu geben - denn unsere Zeichen stehen für Vertrauen!

Der Hersteller dokumentiert mit der KEYMARK-Zertifizierung, dass seine Deckenstrahlplatten alle Anforderungen der Norm erfüllen und durch eine neutrale, unabhängige und kompetente Stelle geprüft und zertifiziert und regelmäßig überwacht wird. Darüber hinaus wird aber auch das Qualitätssicherungssystem des Herstellers jährlich überwacht, was ein zusätzliches "Plus" an Qualität für Anwender und Verbraucher bedeutet.

Prüfgrundlagen für Deckenstrahlplatten

Grundlage für die Vergabe der KEYMARK ist das DIN CERTCO Zertifizierungsprogramm "Warmwasser-Deckenstrahlplatten - KEYMARK". Es basiert auf den nachfolgend genannten Normenteilen und wurde bzgl. der technischen Anforderungen zusammen mit RADMAC (RADiators Mutual Acceptance of Certification) und deren Mitglieder AFNOR (F), BSI (GB), RAL-Gütegemeinschaft Heizkörper aus Stahl e. V. sowie DIN CERTCO erarbeitet, um den Herstellern eine größtmögliche Akzeptanz der Zertifizierungsergebnisse innerhalb Europas zu ermöglichen.

  • DIN EN 14037-1 "An der Decke frei abgehängte Heiz- und Kühlflächen für Wasser mit einer Temperatur unter 120 °C - Teil 1: Vorgefertigte Deckenstrahlplatten zur Raumheizung - Technische Spezifikationen und Anforderungen"
  • DIN EN 14037-2 "An der Decke frei abgehängte Heiz- und Kühlflächen für Wasser mit einer Temperatur unter 120 °C - Teil 2: Vorgefertigte Deckenstrahlplatten zur Raumheizung - Prüfverfahren für die Wärmeleistung"
  • DIN EN 14037-3 "An der Decke frei abgehängte Heiz- und Kühlflächen für Wasser mit einer Temperatur unter 120 °C - Teil 3: Vorgefertigte Deckenstrahlplatten zur Raumheizung - Wärmetechnische Umrechnungen, Bewertungsmethoden und Festlegung der Strahlungs-Wärmeleistung"
  • DIN EN 14037-4 "An der Decke frei abgehängte Heiz- und Kühlflächen für Wasser mit einer Temperatur unter 120 °C - Teil 4: Vorgefertigte Deckenstrahlplatten zur Raumheizung - Prüfverfahren für die Kühlleistung"
  • DIN EN 14037-5 "An der Decke frei abgehängte Heiz- und Kühlflächen für Wasser mit einer Temperatur unter 120 °C - Teil 5: Offene oder geschlossene Deckenheizflächen - Prüfverfahren für die Wärmeleistung"

Qualitätskriterien

In ihnen werden die Anforderungen und Prüfverfahren für die Deckenstrahlplatten definiert. Die folgenden Qualitätskriterien sind Gegenstand der Prüfung:

  • Wärmeleistung
  • Oberflächenschutz
  • Emissionsgrad der Oberfläche
  • Befestigungspunkte
  • Dichtheit
  • Druckbeständigkeit
  • Maßtoleranzen
  • Werkstoffe
  • obere Wärmedämmung
  • Druckverlust
  • Freigabe gefährlicher Substanzen
  • Brandverhalten sowie
  • Katalogangaben, Kennzeichnung und Beschilderung

Darüber hinaus werden folgende zusätzliche Qualitätskriterien bei der "KEYMARK-Zertfizierung geprüft und überwacht, die über die normale "DIN-Geprüft"-Zertifizierung der Deckenstrahlplatten hinausgehen:

  • jährliche Überwachung des Qualitätssicherungssystems des Herstellers
  • verschiedene Qualitätsstufen (1 bis 4) für den Betriebsdruck
  • verschiedene Qualitätsstufen (1 bis 5) für die Oberflächenbeschichtung

Prüfung und Bewertung von Deckenstrahlplatten

Nur diejenigen Deckenstrahlplatten erhalten das europäische Qualitätszeichen "KEYMARK", die ihre Übereinstimmung mit den Normen und dem Zertifizierungsprogramm durch eine erfolgreich bestandene Prüfung in einem von DIN CERTCO anerkannten Prüflaboratorium einschließlich der Werksbesichtigung und anschließender neutraler Bewertung unter Beweis gestellt haben.

Nach positivem Bewertungsergebnis erteilt DIN CERTCO ein Zertifikat, das 5 Jahre gültig ist, solange die Überwachungen erfolgreich durchgeführt werden.

Die Registernummer zur eindeutigen Identifizierung des zertifizierten Produktes hat folgenden Aufbau: 011-8Dxxx.

FAQ - Frequently Asked Questions

Unsere Experten haben für Sie häufig gestellte Fragen zusammengestellt und beantwortet. Sie möchten noch mehr zur KEYMARK-Zertifizierung von Deckensstrahlplatten nach DIN EN 14037 erfahren? Unsere Experten informieren Sie gerne persönlich. Kontaktieren Sie uns noch heute!

Alle anzeigen Ausblenden

Wie sollten Prüfberichte versendet werden, um eine möglichst reibungslose Verfahrensbearbeitung sicherzustellen?

Zur Bearbeitung der Zertifizierungsverfahren benötigt DIN CERTCO termingerecht alle hierzu erforderlichen Unterlagen wie den Inspektionsbericht über die werkseigene Produktionskotrolle und die Prüfberichte über die wärmetechnische Prüfung der Heiz- bzw. Kühlleistung sowie der technischen Unterlagen (Prüfbericht C).

Idealerweise sollten diese von den eingebunden Prüflaboratorien immer als PDF-Datei an die Kunden und parallel an die zuständige Kundenbetreuung von DIN CERTCO geschickt werden. So wird Papier gespart, es geht schnell und jeder hat die vollständigen Informationen zur weiteren Bearbeitung der Zertifizierungsverfahren.

Welche Änderungen ergeben sich aus dem neuen Zertifizierungsprogramm (Stand: 2021-09)?

Seit vielen Jahren vertrauen die Planer und Installateure im In- und Ausland auf das Kombizeichen „KEYMARK" und "DIN-Geprüft“ und den damit verbundenen störungsfreien Betrieb von Warmwasser-Deckenstrahlplatten nach der Europäischen Norm DIN EN 14037 Ob in Europa oder Asien, das DIN-Zertifikat öffnet Ihnen weltweit den Zugang zu den lokalen Märkten.

Doch auch was gut ist, kann noch besser werden. Bereits in 2016-12 hat der zuständige Europäische Normenausschuss die DIN EN 14037 überarbeitet und dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Wir haben die in den Teilen 1 bis 5 enthaltenen Änderungen gemeinsam mit unseren anerkannten Prüflaboratorien in das Zertifizierungsprogramm „Warmwasser-Deckenstrahlplatten - KEYMARK" (Stand: 2021-09) eingearbeitet. Auch die aktualisierten Regeln der CEN-CENELEC Geschäftsordnung, Teil 4 "Zertifizierung" (siehe www.keymark.eu ) wurden berücksichtigt.

Im Abschnitt Dokumente finden Sie die aktuellen Antragsunterlagen für die Zertifizierung einschließlich der gültigen Gebührenordnung sowie alle derzeitigen Zertifikatinhaber.

Die wesentlichen Änderungen im Überblick

  • Anpassung an die neue Europäische Norm
  • Befristung der Gültigkeit der Zertifikate auf 5 Jahre
  • redaktionelle Änderungen

Was ändert sich konkret für Sie?

  • Für alle neu zu prüfenden Dekenstrahlplatten, für die die KEYMARK beantragt werden soll, ist das neue Zertifizierungsprogramm verbindlich anzuwenden.
  • Alle bestehenden Zertifikate, die auf dem alten Zertifizierungsprogramm basieren (Stand: 2017-06), müssen spätestens bis zum 2022-12-31 nach Abschluss der jährlichen Überwachung auf das neue Zertifizierungsprogramm umgestellt werden. Auf Antrag kann dies jedoch auch schon vorher erfolgen.
  • Alle Produkte müssen den Nachweis der Konformität mit der aktuell gültigen Norm in Form eines aktuellen Prüfberichtes C und eines neuen Datenblattes durch ein von uns anerkanntes Prüflaboratorium erbringen. Bitte achten Sie hierbei darauf, dass im Prüfbericht auch auf das gültige Zertifizierungsprogramm inkl. Ausgabedatum verwiesen wird.
  • Änderungen oder Erweiterungen von DIN-zertifizierten Produkten müssen nach dem neuen Zertifizierungsprogramm durchgeführt werden.
  • Um die Bearbeitungszeiten zu minimieren, sollte das Prüflaboratorium Ihnen und uns außerdem alle erforderlichen Berichte immer direkt als PDF-Datei zusenden.

Die Experten von DIN CERTCO sind bereit. Unsere Mitarbeiter kennen die Änderungen im Detail und beantworten gerne Ihre konkreten Fragen.

pdf Antrag auf KEYMARK-Zertifizierung 111 KB Download
pdf Zertifizierungsprogramm "Deckenstrahlplatten - KEYMARK" 861 KB Download
pdf CEN CENELEC Geschäftsordnung Teil 4 - Zertifizierung (das KEYMARK-System) 459 KB Download
pdf Gebührenordnung Deckenstrahlplatten - KEYMARK 219 KB Download
pdf Prospekt KEYMARK 451 KB Download
pdf Allgemeine Geschäftsbedingungen 273 KB Download

Zertifikatinhaber

Deckenstrahlplatten

Mehr lesen

Anerkannte Prüfpartner

Deckenstrahlplatten

Mehr lesen

Zuständiger DIN-Arbeitsausschuss

NA 041-01-69-52 AK Deckenstrahlplatten (SpA CEN/TC 130/WG 7)

Mehr lesen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren.

Zertifizierung von Heiz- und Kühlsystemen

Zertifizierung von Heizkörpern

Zertifizierung von Kühldecken

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH