DINCERTCO verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
DINCERTCO verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
Werkstoffe für Kunststoffrohrsysteme

Werkstoffe für Kunststoffrohrsysteme

Kunststoffrohre und Formteile müssen die in den Produktnormen geforderten mechanischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften aufweisen. Für Trinkwasserrohre sind zusätzlich gesetzliche Hygieneanforderungen zu erfüllen.

Ausgangsstoff für die Produktion von Kunststoffrohren und Formteilen ist eine vom Rohstoffhersteller als Granulat gelieferte Formmasse. Diese muss Eigenschaften aufweisen, die in den entsprechenden Produktnormen für Rohre und Formteile festgelegt sind. Die Erfüllung dieser Anforderungen an die Werkstoffe wird durch eine Zertifizierung von DIN CERTCO bestätigt und mit der KRV-Werkstoffliste dokumentiert.

Diese freiwillige Produktzertifizierung für hochwertige Kunststoffrohrsysteme stellt einen besonderen Qualitätsnachweis dar. Für Fachplaner, Installateure, Bauherrn und Bauträger ist sie eine wichtige Entscheidungs- und Orientierungshilfe.

Anwendungsbereiche (Werkstoffgruppen)

Die von DIN CERTCO zertifizierten Werkstoffe für Kunststoffrohrsysteme umfassen zur Zeit die 4 folgenden Werkstoffgruppen:

  • Werkstoff Polyethylen (PE 80 und PE 100) für die Herstellung von Druckrohren und -formstücken in den Anwendungsbereichen Gas, Trinkwasser, Abwasser und Industrie
  • Werkstoff Polyethylen (PE 100-RC) für die Herstellung von Druckrohren und -formstücken für die alternative Installation gemäß PAS 1075
  • Streifenwerkstoff Polyethylen (PE 80, PE 100, PE 100-RC) für die Herstellung von Druckrohren in den Anwendungsbereichen Gas, Trinkwasser, Abwasser und Industrie
  • Werkstoff weichmacherfreies Polyamid (PA-U) für die Herstellung von Hochdruckrohren und -formstücken in der Gasversorgung

Prüf- und Zertifizierungsgrundlagen

DINplus für Kunststoffrohre

Basis der DINplus-Zertifizierung von Werkstoffen für Kunststoffrohrsysteme ist ein spezielles Zertifizierungprogramm von DIN CERTCO, mit dem alle zur Zeit aktuellen Anforderungen der Regeln der Technik (DIN, DIN EN, DIN EN ISO Normen und PAS) abgedeckt sind.

Es wurde in Zusammenarbeit mit der DVGW CERT GmbH und dem KRV (Kunststoffrohrverband e.V.) erarbeitet und führt alle werkstoffrelevanten Anforderungen aus den bisherigen Zertifizierungsprogrammen für Kunststoffrohrsysteme von DIN CERTCO zusammen.

Gleichzeitig berücksichtigt es die Anforderungen der PAS 1031, PAS 1075 und der entsprechenden Normen. Insbesondere die hier gelisteten Hygieneanforderungen konzentrieren die Vorgaben des DVGW und die Empfehlungen des Umweltbundesamtes.

Das Zertifizierungsprogramm bildet somit ein allumfängliches Werk für die Zertifizierung von Werkstoffen im Kunststoffrohrbereich in Abstimmung mit allen relevanten aktuellen Standards.

Prüfung und Bewertung

Im Rahmen der Zertifizierung müssen sich die Werkstoffe einer strengen Zulassungsprüfung unterziehen. Nur diejenigen Werkstoffe erhalten das Qualitätszeichen DINplus, die ihre Übereinstimmung mit den Normen durch eine erfolgreich bestandene Prüfung in einem von DIN CERTCO anerkannten Prüflaboratorium und anschließender neutraler Bewertung unter Beweis gestellt haben.

Nach positivem Bewertungsergebnis erteilt DIN CERTCO ein Zertifikat, das 5 Jahre gültig ist, solange die halbjährliche Überwachungsprüfung (Regelprüfung) der Produkte und des Qualitätssicherungssystems (QS-System) mit positivem Bewertungsergebnis durchgeführt wird.

Die Registernummer zur eindeutigen Identifizierung des Werkstoffzertifikats hat folgenden Aufbau: P1W000.

Alle gültigen Zertifikate werden auf unserer Homepage veröffentlicht und können unter "Zertifikate und Registrierungen" abgerufen werden. Hersteller, Planer/Installateure und Verbraucher nutzen diesen Service, um sich über zertifizierte Produkte zu informieren.

Werkstoffe, die erfolgreich DINplus-zertifiziert sind, werden auf die KRV-Werkstoffliste „Zertifizierte Werkstoffe für Druckrohre und Formstücke“ aufgenommen, die vom KRV regelmäßig aktualisiert wird.

Es gibt viele gute Gründe für eine DIN CERTCO-Zertifizierung.

  • Nachweis für Ihr Plus an Qualität
  • Eindeutige Differenzierung im Wettbewerbsumfeld
  • Entscheidungshilfe für Ihre Kunden durch ein international anerkanntes Zeichen
  • Bestätigung Ihrer Qualitätsaussage durch DIN CERTCO als neutraler Dritter
  • Nachweis für Ausschreibungsvoraussetzungen im freiwilligen und gesetzlich geregelten Bereich
  • Schneller Marktzugang für innovative Produkte
  • Einsatz kontrollierter Werkstoffqualität
  • Zugriff auf ein starkes Netzwerk internationaler Prüflaboratorien und Kooperationspartner

Dokumente

docx Antrag auf Zertifizierung von Kunststoffrohrprodukten 79 KB Download
pdf Zertifizierungsprogramm Werkstoffe für Kunststoffrohrsysteme 957 KB Download
pdf Gebührenordnung Werkstoffe 240 KB Download
pdf Prospekt Kunststoffrohre und -systeme 471 KB Download
pdf Allgemeine Geschäftsbedingungen 273 KB Download
pdf Prüf-, Registrierungs- und Zertifizierungsordnung 258 KB Download

Zertifikatinhaber und Prüfpartner

Diese Themen könnten Sie auch interessieren.

Zertifizierung von Kunststoffrohr-systemen

Zertifizierung nach PAS 1075

Zertifizierung von Heizungsleitungen

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH