DINCERTCO verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
DINCERTCO verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
Pellets Klasse A und B aus Holzalternativen, Stroh, Bambus, Kaffee, Reis, Grasschnitt | TÜV Rheinland

Zertifizierung für nicht-holzartige Pellets

Mit uns weisen Sie gleichbleibend hohe Qualität Ihrer Pellets Klasse A und B aus Holzalternativen nach

Die Energiewende benötigt vielseitige Lösungen. Laut dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stellt Bioenergie heute den größten Anteil an der Bereitstellung erneuerbarer Energien in Deutschland und weltweit. Als nachwachsende Rohstoffe tragen die neuen, nicht-holzartigen Pellets aus Biomasse dazu bei, unseren Energiebedarf aus klimafreundlichen Quellen zu decken. Strohpellets, Bambuspellets, Kaffeepellets, Reispellets, Pellets aus Grasschnitt und weitere Biomasse-Pellets gelten als sinnvolle Alternative zu Holz.

Die Hersteller solcher Bioenergieträger stehen allerdings vor einigen Herausforderungen. Kesselhersteller nennen nicht-holzartige Pellets selten als mögliche Brennstoffe, da der Nachweis konstant guter Qualitätsmerkmale in diesem Segment fehlt. Genauso sehen es die Endverbraucher, die nicht genau wissen, welche Eigenschaften sie von nicht-holzartigen Pellets erwarten können und sich deshalb beim Kauf zurückhalten. Gleichzeitig müssen sich die Hersteller auf einem stark umkämpfen Markt behaupten, in dem es schwierig ist, sich vom Wettbewerb abzuheben.

DIN EN ISO 17225-6 - pellet

Unsere DINplus nicht-holzartige Pellet Zertifizierung, basierend auf unabhängigen Analysen und Kontrollen mit entsprechendem Prüfzeichen, ist die Lösung für alle diese Herausforderungen! Sie eröffnet Ihnen als Hersteller nicht-holzartiger Pellets große Absatzmöglichkeiten. Unsere Prüfberichte geben klare Auskunft über die brennstofftechnische Qualität der nicht-holzartigen Pellets. So schaffen unsere DINplus-Zeichen und dessen Qualitätsaussage maximales Vertrauen in Ihre Produkte.

Nutzen Sie die vielfältigen Vorteile einer Zertifizierung für Ihre nicht-holzartigen Pellets. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu unseren Experten auf.

Vom Wettbewerb abheben und Vertrauen schaffen

Als Hersteller heben Sie sich durch die Zertifizierung der DINplus nicht-holzartigen Pellets klar vom Wettbewerb ab. So bauen Sie Ihre Marktposition aus bzw. etablieren sich als Einsteiger rasch in diesem anspruchsvollen Markt. Sie dokumentieren die hohe Qualität Ihrer Pellets und gewinnen das Vertrauen von Händlern und Endverbrauchern.

Auch Kesselhersteller werden zertifizierte Produkte weitaus häufiger für ihre Heizanlagen freigeben. Unser Zertifizierungsprogramm DINplus stellt sicher, dass nicht-holzartige Pellets bei hohem Brennwert geringe Schadstoffemissionen und möglichst keine Betriebsstörungen im Pelletkessel auftreten.

Kurz: Die Zertifizierung gibt Ihren Kunden in einem unübersichtlichen und wachsenden Markt eine verlässliche Entscheidungs- und Orientierungshilfe zugunsten Ihrer Produkte.

So werden Ihre nicht-holzartigen Pellets marktfähig

Nicht-holzartige Pellets mit nachweislich hoher Qualität | TÜV Rheinland

Die wachsende Nachfrage nach alternativen Heizungssystemen fängt beim Brennstoff an. Nicht-holzartige Pellets sind eine echte Alternative zu Heizöl und Erdgas.

Genau wie bei Holzpellets können Sie bei DIN CERTCO nun auch nicht-holzartige Pellets nach DINplus zertifizieren lassen. Das betrifft Biomassereststoffe z. B. aus Kaffee, Bambus, Reis, Gräsern, Kokosnüssen, Weizenresten, Zuckerrüben- und -rohrresten usw. Bislang wurden solche Stoffe oft als Abfall deponiert oder unkontrolliert verbrannt. Mit einer DINplus-Zertifizierung steigen sie zu einem kontrollierten sowie geprüften Brennstoff auf.

Auch Händler können durch sogenannte Unterzertifikate das DINplus-Qualitätszeichen für die von Ihnen vertriebenen Pellets nutzen.

Alle Fertigungsstätten werden durch anerkannte und geschulte Auditoren kontrolliert. Zusätzlich senden unsere Experten auch Proben der nicht-holzartigen Pellets in ein von uns anerkanntes, unabhängiges Labor. Alle Laborprüfungen erfolgen auf der Grundlage genormter Prüfmethoden nach DIN EN ISO 17225-6.

Die Begleitdokumente und Verpackungen der nicht-holzartigen Pellets müssen unmissverständlich auf die nicht-holzartige Biomasse verweisen. Hintergrund: Nicht-holzhaltige Pellets dürfen nur in geeigneten Feuerungsanlagen und Öfen verwendet werden, die laut den Handbüchern, nationalen Richtlinien und Gesetzen für diesen Brennstoff zulässig sind. Daher prüfen wir auch Dokumente, wie etwa die Angaben auf der Verpackung auf Konformität.


Grundlage für die Prüfung und Zertifizierung nicht-holzartiger Pellets sind

  • die DIN EN ISO 17225-6 – Brennstoffspezifikationen und -klassen, Teil 6: Klassifizierung von nicht-holzartigen Pellets (ISO 17225-6:2021)
  • das DIN CERTCO-Zertifizierungsprogramm „Nicht-holzartige Pellets“


Um die Qualitätseigenschaften von nicht-holzartigen Pellets zu dokumentieren, prüfen wir u. a.

  • Wassergehalt
  • Schüttdichte
  • Feinanteil
  • Heizwert
  • Aschegehalt
  • chemische Verunreinigungen


Darüber hinaus ermitteln wir die sogenannte Ascheerweichungstemperatur. Diese ist wichtig, um die Neigung zur Schlackenbildung einzuschätzen.

Nach einer positiven Bewertung wird das Zertifikat erteilt, wobei wir die Zertifikatsinhaber jährlich überprüfen. Das Zertifikat ist fünf Jahre gültig und kann jeweils um weitere fünf Jahre verlängert werden.

Im Sinne größtmöglicher Transparenz lassen sich alle DIN CERTCO-Zertifikatinhaber tagesaktuell unter www.dincertco.de einsehen.

Erfahrung und Know-how: DINplus-Qualitätszeichen

DIN CERTCO hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Auditierung, Prüfungsvergabe und Zertifizierung von Pellets. Auf Grundlage dieser Kompetenz und des jahrzehntelangen Erfolgs hat DIN CERTCO die Zertifizierung für nicht-holzartige Pellets entwickelt.

Unser DINplus-Zeichen und dessen Qualitätsaussage ist weltweit etabliert, fachlich anerkannt und genießt das Vertrauen der Verbraucher. Alle DIN CERTCO Zertifikatinhaber können tagesaktuell in unserer Zertifikatsdatenbank eingesehen werden. Unsere Experten besitzen umfassende Branchenerfahrung und kooperieren für die Prüfung Ihrer Produkte mit qualifizierten Prüflaboratorien.

Antragsunterlagen

pdf Antrag auf Zertifizierung 192 KB Download
pdf Antrag auf Unterzertifikat 249 KB Download
pdf Zertifizierungsprogramm nicht-holzartige Pellets 399 KB Download
pdf Merkblatt Verpackung Nicht-Holzartiger Pellets 152 KB Download
pdf Flyer - Ihr Weg zu zertifizierten Biomasse-Pellets 1 MB Download
pdf Allgemeine Geschäftsbedingungen 273 KB Download
pdf Prüfungs-, Registrierungs- und Zertifizierungsordnung 258 KB Download

Zertifikatinhaber und Prüflaboratorien

Zertifikatinhaber

Anerkannte Prüfpartner

Diese Themen könnten Sie auch interessieren.

Zertifizierung von Holzpellets

Zertifizierung Logistik von Holzpellets

Zertifizierung von Holzbriketts

Holzpellets

Mehr lesen

FSC® Zertifizierung

PEFC™ Zertifizierung

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH