DINCERTCO verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
DINCERTCO verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:
Thermostatische Heizkörperventile

Thermostatische Heizkörperventile

Bei der Einsparung von Energie spielt eine effizient funktionierende Regelung der Raumheizung eine wichtige Rolle. Aufgabe der Thermostatventile ist es, die Steuerung der Wärmezufuhr der Heizkörper auf einen voreingestellten Wert konstant zu halten.

Dabei kann jeder Raum individuell nach Nutzung und Bedürfnis temperiert werden. So wird auch die "kostenlose" Energie interner und externer Wärmequellen, wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von elektrischen Geräten genutzt.

Die EnEV (Energieeinsparverordnung) fordert in mehreren Fällen eine energetische Nachrüstung. Alle diesbezüglichen Verpflichtungen, die bereits in der bisherigen Heizungsanlagenverordnung enthalten waren, müssen sofort erfolgen. Dies gilt insbesondere für die Ausstattung der Räume mit Einzelraumregelungen (Thermostatventile), die bereits seit Ende 1997 nachgerüstet sein müssten.

Vertrauen ist gut - CENCER bzw. KEYMARK ist besser!

Mit dem Europäischen CENCER-Zeichen bzw. die KEYMARK bietet DIN CERTCO dem Hersteller die Möglichkeit, seinen Kunden von der Qualität seiner Produkte über die nationalen Grenzen hinaus zu überzeugen und ihm bei seiner Kaufentscheidung eine Hilfestellung zu geben.

Das Zertifizierungsprogramm für Thermostatische Heizkörperventile ist Teil des CENCER (CEN-Certification) Systems für Produktzertifizierung, wonach Produkte auf ihre Übereinstimmung mit Europäischen Normen hin geprüft werden und deren Produktion regelmäßiger Überwachung unterliegt.

Es wird von den interessierten CEN-Mitgliedern, d. h. den nationalen Normeninstituten oder deren beauftragten Institutionen, angewendet. Es steht unter Kontrolle des CEN-Zertifizierungskomitees für Thermostatische Heizkörperventile (CCC3), in dem Vertreter der an der Zertifizierung auf diesem Gebiet interessierten CEN-Mitglieder mitwirken. Vertreter in diesen Gremien sind die Hersteller und Anwender/Verbraucher der Thermostatischen Heizkörperventile ebenso, wie Delegierte der für die unmittelbare Durchführung von Prüfungen und Überwachungen zuständigen Prüflaboratorien und Zertifizierungsstellen.

Hinweis: Ab dem 01.01.2012 wird das bisherige CENCER-Zeichen durch das KEYMARK-Zeichen ersetzt. Inhaltlich wird sich jedoch nichts ändern. Es gilt das Motto: Alles bleibt anders!

Prüfgrundlagen

Grundlage für die Vergabe des Zeichens sind neben dem "CEN-Zertifizierungsprogramm für Thermostatische Heizkörperventile" folgende Europäische Norm:

  • DIN EN 215 Thermostatische Heizkörperventile - Anforderungen und Prüfung

Prüfung und Bewertung

Nur diejenigen Thermostatischen Heizkörperventile erhalten das Zeichen "CENCER" bzw. die KEYMARK, die ihre Übereinstimmung mit den Normen durch eine erfolgreich bestandene Prüfung in einem von DIN CERTCO und dem CEN-Zertifizierungskomitee (CCC3) anerkannten Prüflaboratorium und anschließender neutraler Bewertung unter Beweis gestellt haben.

Nach positivem Bewertungsergebnis erteilt DIN CERTCO ein Zertifikat, das unbefristet gültig ist. Die Registernummer zur eindeutigen Identifizierung des Zertifikats hat folgenden Aufbau: 6Txxxx bzw. für die KEYMARK 011-6Txxxx.

Alle Zertifikatinhaber werden auf unserer Homepage veröffentlicht und können unter "Zertifikatinhaber" abgerufen werden. Hersteller, Planer/Installateure und Verbraucher nutzen diesen Service, um sich über zertifizierte Produkte zu informieren.

Fremdüberwachung

Die Fremdüberwachung erfolgt durch eine alle 4 Jahre stattfindene Typprüfung sowie einer jährlichen Kontrollprüfung inklusive der Überwachung des Qualitätssicherungssystems bei der Fertigung.

Dokumente

doc Antragsformular 172 KB Download
pdf Gebührenordnung "Thermostatische Heizkörperventile" 225 KB Download
pdf Prospekt zur KEYMARK CEN 3 MB Download
pdf Prospekt KEYMARK DIN CERTCO 451 KB Download
pdf Allgemeine Geschäftsbedingungen 273 KB Download
pdf Zertifizierungsprogramm Thermostatventile KEYMARK (in englischer Sprache) 521 KB Download
Alle anzeigen Ausblenden

Welche Änderungen ergeben sich aus dem neuen Zertifizierungsprogramm (Stand: 2019-12)?

Seit vielen Jahren vertrauen die Planer und Installateure im In- und Ausland auf die KEYMARK-Zertifizierung für Heizkörperventile nach DIN EN 215 steht international für einen langlebigen und störungsfreien Betrieb. Doch auch was gut ist, kann noch besser werden. Der zuständige DIN-Arbeitsausschuss NA 041-03-60 AA Thermostatische Heizkörperventile (SpA CEN/TC 130/WG 12) hatte die DIN EN 215 überarbeitet. Die aktuelle Fassung ist im Dezember 2019 erschienen. In ihr haben sich gegenüber der bisherigen Fassung vom November 2007 neben einer redaktionellen Überarbeitung im Wesentlichen die nachfolgenden Änderungen ergeben.

Die wesentlichen Änderungen im Überblick

  • in Anhang A.7 wurde die CA-Wert-Berechnung aufgenommen
  • in 5.3.4 „Fühlertemperatur bei niedrigster und höchster Sollwerteinstellung“ entfällt die untere Begrenzung auf max. 12 °C
  • in 6.3.5 „Drehfestigkeit des Sollwerteinstellers“ wurde das Drehmoment von 8 Nm auf 7 Nm reduziert.

Wir haben diese Änderungen gemeinsam mit unserem Zertifizierungsausschuss CCC3 in das KEYMARK-Zertifizierungsprogramm „Thermostatventile" (Stand: Januar 2020) eingearbeitet.

Dieses kann ab sofort als PDF-Dokument auf unserer Internetseite abgerufen werden. Dort finden Sie ferner die aktuellen Antragsunterlagen für die Zertifizierung einschließlich der gültigen Gebührenordnung sowie alle derzeitigen Zertifikatinhaber.

Die wesentlichen Änderungen im Überblick

  • Der neue CA-Wert muss vom Hersteller berechnet und veröffentlicht werden. (siehe Abschnitt A7 der DIN EN 215).
  • Der CA-Wert muss der zuständigen Prüf-/Inspektionsstelle vor der nächsten Inspektion bekannt gegeben werden.

Was ändert sich konkret für Sie?

  • Für alle neu zu prüfenden Heizkörperventile, für die das KEYMARK-Zeichen beantragt werden soll, ist nach dem Erscheinen das neue Zertifizierungsprogramm verbindlich anzuwenden.
  • Alle bestehenden DIN-Zertifikate, die auf dem alten Zertifizierungsprogramm basieren (Stand: 2014-01), müssen spätestens bis 2021-01 auf das neue Zertifizierungsprogramm umgestellt werden. Auf Antrag kann dies jedoch auch schon vorher erfolgen.
  • Überwachungen, Änderungen oder Erweiterungen von zertifizierten Produkten müssen nach dem neuen Zertifizierungsprogramm durchgeführt werden.
  • Alle Produkte müssen den Nachweis der Konformität mit den aktuell gültigen Normen in Form eines aktuellen Prüf- und Inspektionsberichtes durch ein von uns anerkanntes Prüflaboratorium erbringen.
  • Bitte achten Sie hierbei darauf, dass im Prüf-/Inspektionsbericht auch auf das gültige Zertifizierungsprogramm inkl. Ausgabedatum verwiesen wird.
  • Um die Bearbeitungszeiten zu minimieren, sollte das Prüflaboratorium Ihnen und uns außerdem alle erforderlichen Berichte immer direkt als PDF-Datei zusenden.
  • Die Experten von DIN CERTCO sind bereit. Unsere Mitarbeiter kennen die Änderungen im Detail und beantworten gerne Ihre konkreten Fragen.

Zertifikatinhaber

Thermostatische Heizkörperventile

Mehr lesen

Zuständiger DIN-Arbeitsausschuss NA 041-03-60 AA

Thermostatische Heizkörperventile (SpA CEN/TC 130/WG 12)

Mehr lesen

Kontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH