• Drucken
  • E-Mail

Starten Sie den Export nach Ägypten mit einem Exportzertifikat (Certificate of Inspection) von DIN CERTCO / TÜV Rheinland

Ägypten ist ein interessanter Markt, der in den letzten Jahren stetig gewachsen ist und ist nach Südafrika das am stärksten industrialisierte Land des afrikanischen Kontinents. Als Hersteller können Sie durch den Export Ihrer Güter nach Ägypten von diesem wirtschaftlichen Aufschwung profitieren. Alles was Sie benötigen, ist ein Exportzertifikat (Certificate of Inspection).

Das ägyptische PVoC-Programm stellt sicher, dass eine Warensendung die relevanten nationalen und internationalen Normen erfüllt und den technischen Vorschriften entspricht. Der Prozess umfasst eine Überprüfung der Konformitätsnachweise, eine physische Überprüfung der Sendung und eine Überprüfung der Korrelation mit den Versandpapieren.

TÜV Rheinland bietet diese Dienstleistungen für Exporteure / Importeure an, die ihre regulierten Produkte zertifizieren lassen müssen um diese nach Afrika zu senden.

Das Ministerium für Industrie und Außenhandel in Ägypten hat zwei neue Verordnungen (991/2015 und 43/2015) erlassen, welche ab dem 16. März 2016 vollständig in Kraft getreten sind .

Gemäß dieser Verordnung dürfen nur "registrierte" Herstellwerke oder registrierte Unternehmen, die "Markeninhaber" sind, regulierte Produkte nach Ägypten exportieren. TÜV Rheinland kann Kunden bei der Vorbereitung des Registrierungsprozesses für Afrika unterstützen.

Neben der Registrierung benötigt jede Lieferung regulierter Produkte nach Ägypten ein Certificate of Inspection. Der TÜV Rheinland stellt das verbindliche Certificate of Inspection aus.

Die Liste der regulierten Produkte umfasst unter anderem folgende Produkte

  • Textilien
  • Lebensmittel
  • Elektrische Produkte
  • Gesundheits- und Pflegeprodukte
  • Hygieneartikel
  • Spielzeug
  • Geschirr
  • Beleuchtung
  • Möbel
  • Bauprodukte
  • ...

Alle regulierten Produktsendungen benötigen zur Zollabfertigung in ägyptischen Häfen und Grenzen ein Inspektionszertifikat (Certificate of Inspection).

Wir schaffen Vertrauen für Ihren Markterfolg!

Wir bieten Exporteuren, die beabsichtigen, regulierte Waren nach Ägypten zu liefern, die individuelle Unterstützung, die sie für den Eintritt in den ägyptischen Markt benötigen. Um den Evaluierungsprozess der technischen Unterlagen zu starten, müssen Sie die folgenden Unterlagen einreichen:

  • Antragsformular
  • Rechnung, Pro Forma Rechnung oder Packliste
  • Prüfbericht nach nationalen oder internationalen Normen (je nach Produkt unterschiedlich)
  • Betriebsanleitung/Anweisung (wenn das Produkt eine Betriebsanleitung/Anleitung trägt)
  • Produktionsdaten (z.B. Chargennummer, Seriennummer, Hersteller, Herstell-/Ablaufdatum)
  • GOEIC-Registrierung des Herstellers (sofern vorhanden)

Der Prozess bis hin zur Zertifikatsausstellung für ihren erfolgreichen Export:

  • Überprüfung der Dokumente auf Vollständigkeit
  • Überprüfung, ob eine Laborprüfung notwendig ist
  • Sind alle Dokumente vollständig, wird vor Verladung der Ware eine Vorversandkontrolle durchgeführt?
  • War die Inspektion erfolgreich wird ein Entwurf vom Zertifikat erstellt
  • Ist dieser positiv, wird die Entscheidung zur Zertifizierung ausgesprochen und das Zertifikat ausgestellt
  • Das ausgestellte Zertifikat muss dem Importeur zugesendet werden, damit er damit die Ware beim Zoll klären lassen kann

Wenn auch Sie durch den Export Ihrer Produkte nach Ägypten einen neuen Markt erschließen möchten, kontaktieren Sie noch heute unsere Experten!

Wichtige Dokumente zum Export nach Ägypten