• Drucken
  • E-Mail

Zurück zur Übersicht

Neues Zertifizierungsprogramm für Heizkörperventile nach DIN EN 215 erschienen

17.02.2020Berlin

Heizkörperventil

Seit vielen Jahren vertrauen die Planer und Installateure im In- und Ausland auf die KEYMARK-Zertifizierung für thermostatische Heizkörperventile und das europ. Qualitätszeichen für Produkte und Dienstleistungen, die KEYMARK. Sie steht international für einen langlebigen und störungsfreien Betrieb und sorgt für Vertrauen in das Produkt etabliert. Ob in Europa oder Asien, das KEYMARK-Zertifikat öffnet Ihnen weltweit den Zugang zu den lokalen Märkten.

Doch auch was gut ist, kann noch besser werden. Der zuständige Normenausschuss NA 041-03-60 AA im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. hatte die DIN EN 215 überarbeitet. Die aktuelle Fassung ist im Dezember 2019 erschienen. In ihr haben sich gegenüber der bisherigen Fassung vom November 2007 neben einer redaktionellen Überarbeitung im Wesentlichen die nachfolgenden Änderungen ergeben.

Die wesentlichen Änderungen im Überblick

  • in Anhang A.7 wurde die CA-Wert-Berechnung aufgenommen
  • in 5.3.4 „Fühlertemperatur bei niedrigster und höchster Sollwerteinstellung“ entfällt die untere Begrenzung auf max. 12 °C
  • in 6.3.5 „Drehfestigkeit des Sollwerteinstellers“ wurde das Drehmoment von 8 Nm auf 7 Nm reduziert

Wir haben diese Änderungen gemeinsam mit unserem Zertifizierungsausschuss CCC3-KEYMARK in das KEYMARK-Zertifizierungsprogramm „Thermostatventile" (Stand: Januar 2020) eingearbeitet.

Dieses kann ab sofort als PDF-Dokument auf unserer Internetseite unter www.dincertco.de/215 .de abgerufen werden. Dort finden Sie ferner die aktuellen Antragsunterlagen für die Zertifizierung einschließlich der gültigen Gebührenordnung sowie alle derzeitigen Zertifikatinhaber.

Die Wesentlichen Änderungen im Überblick

  • Der neue CA-Wert muss vom Hersteller berechnet und veröffentlicht werden (siehe Abschnitt A7 der DIN EN 215).
  • Der CA-Wert muss der zuständigen Prüf-/Inspektionsstelle vor der nächsten Inspektion bekanntgegeben werden.
  • Redaktionelle Änderungen

Was ändert sich konkret für Sie?

  • Für alle neu zu prüfenden Heizkörperventile, für die das KEYMARK-Zeichen beantragt werden soll, ist nach dem Erscheinen das neue Zertifizierungsprogramm verbindlich anzuwenden.
  • Alle bestehenden DIN-Zertifikate, die auf dem alten Zertifizierungsprogramm basieren (Stand: 2014-01), müssen spätestens bis 2021-01 auf das neue Zertifizierungsprogramm umgestellt werden. Auf Antrag kann dies jedoch auch schon vorher erfolgen.
  • Überwachungen, Änderungen oder Erweiterungen von zertifizierten Produkten müssen nach dem neuen Zertifizierungsprogramm durchgeführt werden.
  • Alle Produkte müssen den Nachweis der Konformität mit den aktuell gültigen Normen in Form eines aktuellen Prüf- und Inspektionsberichtes durch ein von uns anerkanntes Prüflaboratorium erbringen.
  • Bitte achten Sie hierbei darauf, dass im Prüf-/Inspektionsbericht auch auf das gültige Zertifizierungsprogramm inkl. Ausgabedatum verwiesen wird.
  • Um die Bearbeitungszeiten zu minimieren, sollte das Prüflaboratorium Ihnen und uns außerdem alle erforderlichen Berichte immer direkt als PDF-Datei zusenden.

Die Experten von DIN CERTCO sind bereit. Unsere Mitarbeiter kennen die Änderungen im Detail und beantworten gerne Ihre konkreten Fragen.

Achim Sadenwater
+49 30 7562-1133
E-Mail schreiben