• Drucken
  • E-Mail

Zurück zur Übersicht

Flustix und DIN CERTCO zeichnen Produkte mit Rezyklatanteil aus

01.03.2019Berlin

FLUSTIX

Die weltweite Plastikproduktion erreicht immer neue Höchstwerte. Grund genug, um neue Wege zu gehen. Flustix und DIN CERTCO zeichnen mit dem neuen Recycled-Siegel die Wiederaufbereitung und –Verwendung von Plastikabfällen aus.

Die Flustix-Initiative setzt jetzt gemeinsam mit DIN CERTCO ein klares Zeichen gegen die immer neue Rekordproduktion von Kunststoffen und fördert den Einsatz von Rezyklaten in neuen Produkten. Mit dem neuen Kombizeichen "Flustix Recyceld" von Flustix und DIN CERTCO werden Waren ausgezeichnet, die ganz oder anteilig aus Kunststoff-Rezyklaten produziert wurden. Damit bieten wir Unternehmen eine zuverlässige und wirtschaftliche Lösung an, ihre nachhaltigen Produkte für Konsumenten auf den ersten Blick erkennbar zu machen. Das schafft Vertrauen!

Mit „Flustix Recycled“ die Produktion von neuen Kunststoffen reduzieren

Ziel von Flustix Recycled ist es, die Neu-Produktion von Kunststoffen durch die Wiederverwendung von bereits vorhandenem Plastik zu minimieren. „Allen Verbrauchern bieten wir mit dem Flustix Recycled-Siegel DIN-geprüfte Sicherheit über den tatsächlich verwendeten Rezyklatgehalt im Produkt, und das auf den ersten Blick“, sagt Malte Biss, Gründer der Flustix-Initiative.

Wie funktioniert Flustix Recycled?

Nach Beantragung des Flustix Recycled-Siegels bei DIN CERTCO wird durch Dokumenten-Checks sowie Vor-Ort-Audits durch DIN CERTCO als Zertifizierungsstelle der Materialstrom bis zur fertigen Ware nachvollzogen. Sind alle Kriterien laut dem „Zertifizierungsprogramm Produkte aus recyceltem Material nach DIN EN ISO 14021 und DIN EN 15343 (Stand: Januar 2019)“ erfüllt, erfolgt die Vergabe für das Flustix Recycled-Zeichen mit Angabe des tatsächlichen Rezyklat-Gehalts.

„Wenn schon Plastik, dann bitte kein neues“

Der Einsatz von Kunststoffen ist in einigen Bereichen derzeit noch alternativlos und unvermeidbar. Bis sich das ändert, ist die Einsparung von wertvollen Ressourcen, Energie und klimaschädlichem CO2 durch Recycling der sinnvollste Weg in eine Zukunft mit weniger Kunststoff – wenn schon Plastik, dann bitte kein neues“, so Malte Biss weiter.

Über Flustix

Die Flustix-Initiative bietet Kennzeichnungen im Plastikfrei-Bereich an. Die Flustix plastikfrei-Label zeichnen in Zusammenarbeit mit Wessling und RAL e.V. das kumulative Produkt, Verpackung und Inhalt, sowie Produkte ohne Mikroplastik, plastikfreie Verpackungen und Produkte, deren Inhalte plastikfrei sind, die aber in Plastik verpackt sind oder sein müssen aus. Das neue Kombi-Zeichen von Flustix und DIN CERTCO, Gesellschaft für Konformitätsbewertung, das Flustix Recycled-Siegel, zeichnet Produkte mit Plastik-Rezyklat-Anteil aus. Die Flustix-Siegel dienen als Orientierungshilfe für Verbraucher und unterstützen Unternehmen in einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unternehmensstrategie. Flustix wurde 2017 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin.

Agatha Swierczynski
+49 30 7562-1135
E-Mail schreiben