• Drucken
  • E-Mail

Global Solar Certification Network

Ziele

Ziel des „Global Solar Certification Network" (GSCN) ist es, den grenzüberschreitenden Handel für Hersteller und andere Lieferanten von solarthermischen Produkten zu erleichtern und die Notwendigkeit von Wiederholungsprüfungen und Re-Zertifizierungen in jedem neuen Land, in dem Produkte vermarktet und verkauft werden sollen, zu minimieren.

Umfang

Das Konzept der „Global Solar Certification" wird für solarthermische Kollektoren umgesetzt und basiert auf den Prüfverfahren nach ISO 9806. Weitere Komponenten sowie komplette solare Warmwasserbereiter und solare Heiz-/Kühlsysteme könnten zu einem späteren Zeitpunkt integriert werden.

Konzept

Das „Global Solar Certification Network" ist eine Kooperation zwischen Zertifizierungsstellen und -systemen im Solarbereich weltweit. Wenn ein Produkt von einer der teilnehmenden Zertifizierungsstellen zertifiziert wurde, kann das Produkt von anderen teilnehmenden Stellen oder Systemen zertifiziert werden, ohne es erneut zu testen und ohne erneute Inspektion der Produktionsanlagen.

Organisation

Das „Global Solar Certification Network" besteht aus Industrievertretern und Vertretern der teilnehmenden Zertifizierungsstellen, Prüflabore und Inspektionsstellen. Das „Global Solar Certification Network“ wird von einem Vorstand und von einem Manager geleitet; das Netzwerk arbeitet im Rahmen des „Global Solar Certification Network - Working Rules".

Wie funktioniert das Verfahren für Hersteller?

Ein GSCN-Hersteller, der bereits über ein Zertifikat einer anderen Zertifizierungsstelle als Mitglied vom GSCN verfügt, beantragt direkt bei der "neuen" Zertifizierungsstelle (auch Mitglied vom GSCN), die das für sein(e) Produkt(e) als nächstes gewünschte Zertifikat ausstellt.

Der Hersteller zeigt das vorhandene Zertifikat und bittet das Prüflaboratorium und die Inspektionsstelle, die die Prüfung und Inspektion bereits durchgeführt haben, um der "neuen" Zertifizierungsstelle die vorhandenen Prüf- und Inspektionsberichte zur Verfügung zu stellen. Prüflaboratorium und Inspektionsstelle müssen sowohl von der "alten" als auch von der "neuen" Zertifizierungsstelle anerkannt werden.

Die "neue" Zertifizierungsstelle teilt dem Hersteller dann mit, ob zusätzliche Prüfungen bzw. Inspektionen erforderlich sind.

Sofern keine zusätzlichen Prüfungen erforderlich sind - oder wenn diese zusätzlichen Prüfungen abgeschlossen sind - erhält der Hersteller die Lizenz, sein Produkt auch mit dem „neuen“ Zeichen zu kennzeichnen.

Auf der Website www.gscn.solar werden Listen von Zertifizierungsstellen, Prüflaboratorien und Inspektionsstellen aufgeführt, die am GSCN teilnehmen. Außerdem wird angezeigt, welche Prüflaboratorien und Inspektionsstellen von welchen Zertifizierungsstellen anerkannt werden.

Wie funktioniert das Verfahren für Zertifizierungsstellen?

Zertifizierungsstellen müssen nachweisen, dass sie die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft erfüllen und mit dem „Global Solar Certification Network“ (GSCN) eine Vereinbarung zur Teilnahme unterzeichnen. Die Unterzeichnung dieser Vereinbarung bedeutet, dass die Zertifizierungsstelle die von den anderen teilnehmenden Zertifizierungsstellen durchgeführte Zertifizierung anerkennt, wenn sie beide die beteiligten Prüflaboratorien und Inspektoren anerkennt.

Wie funktioniert das Verfahren für Prüflaboratorien und Inspektionsstellen?

Prüflaboratorien und Inspektoren haben gezeigt, dass sie die Voraussetzungen für die Mitgliedschaft erfüllen und mit GSCN eine Vereinbarung zur Teilnahme unterzeichnen. Prüflaboratorien und Inspektoren müssen von den Zertifizierungsstellen, mit denen sie zusammenarbeiten, anerkannt werden.

Mitglied werden

Informationen und Richtlinien: Mitglied werden

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.gscn.solar.