• Drucken
  • E-Mail

Export nach Libyen

Starten Sie den Export nach Libyen mit einem Exportzertifikat (Certificate of Inspection) von DIN CERTCO / TÜV Rheinland

Libyen ist ein interessanter Markt, der in den letzten Jahren stetig gewachsen ist. Die größten Erdölreserven in Afrika lagern in Libyen und vor dessen Küste. Nach der Entdeckung hat sich das Erdöl zum wichtigsten, wirtschaftlichen Element in Libyen entwickelt und erbringt 80% der gesamten Wirtschaftsleistung und 90% der Einnahmen aus dem Export. Daher ist Libyen wirtschaftlich sehr gut aufgestellt.

Als Hersteller können Sie durch den Export Ihrer Güter nach Libyen von diesem wirtschaftlichen Aufschwung profitieren. Alles was Sie benötigen, ist ein Exportzertifikat (Certificate of Inspection). Gemäß den offiziellen Vorschriften der Zentralbank von Libyen vom 30. April 2015 werden für Exporte nach Libyen ausschließlich nur noch Zahlungen mit Akkreditiv (Letter of Credit, L/C) akzeptiert. Zudem wird ein offizielles Dokument (Certificate of Inspection) durch eine Inspektionsgesellschaft benötigt, das die Übereinstimmung der gelieferten Ware mit den im Akkreditiv genannten Produkten bestätigt.

Folgende Produkte unterliegen u.a. dem Exportzertifikat Waren, welche vom Import nach Libyen ausgeschlossen sind
Lebensmittel/Kosmetik/Zubehör Lebende Schweine, Schweinefleisch, Schweinefett, etc.
Spielzeug Alkoholische Getränke
Textilien, Bekleidung, Lederwaren Nicht Halal entsprechendes Fleisch, Fett, Lebensmittel
Pyrotechnik Backhilfsmittel mit Kaliumbromat
Büroartikel und -geräte Gebrauchte Motoren, Reifen und Ersatzteile für Automotive
Sportgeräte Traditionelle libysche Kleidung
Freizeit- und Campingausrüstung Lebende Vögel aus Ländern, die von Epidemien betroffen sind
Haus- und Küchengeräte Alle in der Volksrepublik China hergestellten Milchprodukte sowie alle in anderen Ländern hergestellten Milchprodukte, in denen aus China stammende Milch verwendet wird
Möbel Arzneimittel, lebende Tiere und Vögel, Pestizide, gefrorener und gekühlter Fisch und Fleisch, welche über den Landweg nach Libyen verschifft werden
Sanitärprodukte
Bauprodukte
Haushaltsgeräte
IT-, Telekommunikation
Leuchten/LED
...

Generell sind alle Warenlieferungen nach Libyen reguliert. Die genauen Anforderungen finden sich in dem Akkreditiv.

Wir schaffen Vertrauen für Ihren Markterfolg!

Wir bieten Exporteuren die individuelle Unterstützung, die sie für den Eintritt in den libyschen Markt benötigen.

Folgende Schritte sind notwendig:

  • Einreichung des Antragsformulars mit anderen Dokumenten, wie:
    • Akkreditiv
    • Proforma- / Schlussrechnung und Packliste
    • Ursprungszeugnis
    • Gesundheitszeugnis für Lebensmittel (falls vorhanden und anwendbar)
    • Bill of Ladding/ Airway Bill

  • Prüfung der Dokumente auf Vollständigkeit
  • Ist die Antragsprüfung / erste Dokumentenprüfung zufriedenstellend, führt TÜV Rheinland die Inspektion durch
  • Der beauftragte Prüfer führt eine Sichtprüfung anhand der vom Kunden zur Verfügung gestellten Rechnung / Packliste durch
  • Die Sichtprüfung umfasst die folgenden Tätigkeiten (soweit zutreffend), es sei denn, zusätzliche Anforderungen werden im LC erwähnt
    • Überprüfung der Menge
    • Überprüfung der visuellen Qualität
    • Überprüfung der Kennzeichnung und Etikettierung
    • Überprüfung der Haltbarkeit und der Inhaltsstoffe von Lebensmitteln

  • Der Inspektor schickt den Inspektionsbericht nach Abschluss der Inspektion an den TÜV Rheinland
  • TÜV Rheinland schickt dem Kunden den Entwurf der Prüfbescheinigung zur Genehmigung zu. Falls eine Korrektur erforderlich ist, führt der TÜV Rheinland die notwendige Korrektur durch
  • Wenn keine Korrektur(en) erforderlich sind, sendet TÜV Rheinland das Originalzertifikat an den Kunden.

Wenn auch Sie durch den Export Ihrer Produkte nach Libyen einen neuen Markt erschließen möchten, kontaktieren Sie noch heute unsere Experten!