• Drucken
  • E-Mail

Zurück zur Übersicht

Lehrgang zum VDI-geprüfte Fachplaner Schadstoffsanierung in Gebäuden und baulichen Anlagen

Seminar
26.11.2018 - 08.06.2019 Kaiserslautern

Lehrgang zum VDI-geprüfte Fachplaner Schadstoffsanierung in Gebäuden und baulichen Anlagen

Die Nutzung von bestehenden Gebäuden und anderen baulichen Anlagen ist ein wichtiger Beitrag zu einer flächensparenden und ressourcenschonenden stadtplanerischen Entwicklung. Vielfach sind diese Altbestände aber mit Schadstoffen kontaminiert und müssen vor einer erneuten Nutzung aufwendig saniert, sprich dekontaminiert werden.

Die Ursachen für die Kontamination liegen einerseits in den verbauten Substanzen wie z. B. Asbest oder in durch die frühere Nutzung verursachten Schadstoffbelastungen verschiedener Bauteile. Da die verschiedenen Schadstoffe für Mensch und Umwelt eine Gefahr darstellen, müssen die Gebäude fachgerecht saniert oder im Zweifelsfall auch abgerissen werden. Sowohl der Abriss, besonders aber die Sanierung solcher Gebäude ist von gut ausgebildeten Fachkräften durchzuführen.

Personen, die Sanierungsmaßnahmen in Gebäuden und baulichen Anlagen planen, durchführen, bewerten und dokumentieren, müssen bestimmte rechtliche Anforderungen an ihre Fachkunde erfüllen. Insbesondere müssen sie die einschlägigen Nachweise nach den technischen Regeln für Gefahrstoffe vorweisen, wie TRGS 519, Anl. 3, TRGS 524, Anl. 2a bzw. DGUV-Regel 101-004, vormals BGR128.

Kompetente Personen mit entsprechender Fach- und Sachkunde sowie der erforderlichen einschlägigen Berufserfahrung haben erstmals die Möglichkeit, ihren Auftraggebern diese Qualifikation durch ein VDI-Zertifikat von DIN CERTCO nachzuweisen. Nur der VDI-geprüfte Fachplaner Schadstoffsanierung in Gebäuden und baulichen Anlagen ist berechtigt, bei einer nach VDI 6202 durchgeführten Schadstoffsanierung das Prüfzeichen "nach VDI-Richtlinie geprüft" des VDI zu vergeben.

Zielgruppe

  • Personen aus den Bereichen Abbruch und Schadstoffsanierung.
  • Bauherren, Sanierungsplaner, Schadstoffgutachter, Schadstoffkoordinatoren, Mitarbeiter im Sanierungsfachbetrieb, Beförderer und Entsorger von Abfällen; Bauingenieure und Architekten.
  • Sonstige Personengruppen, die sich mit dem Thema Schadstoffe in Gebäuden und baulichen Anlagen beschäftigen.

Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen gemäß VDI-Richtlinien VDI 6202 Blatt 20.

Grundsätzlich vorab erforderlich (spätestens vor der Prüfung):

  • Sachkunde nach TRGS 519 Anlage 3 (Asbest)
  • Fachkunde nach TRGS 524 Anlage 2a beziehungsweise der Sachkunde nach DGUV-Regel 101-004 Anhang 6a (vormalige Bezeichnung BGR 128) (kontaminierte Bereiche)

Zugelassen werden folgende 3 Personengruppen:

  • Ingenieure oder Master der Bau- und Umweltwissenschaften mit Baubezug oder Bachelor der Bau- und Umweltwissenschaften mit Baubezug
  • Meister oder Techniker der Bauberufe des Bauhaupt- und Nebengewerbes + 3 Jahre Berufsausübung im Bereich der Schadstoffsanierung oder
  • Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung + 6 Jahre Berufsausübung im Bereich der Schadstoffsanierung

Module

  • M 1 Rechtliche Grundlagen (26 UE)
  • M 2 Gebäude- und Anlagenkonstruktion (24 UE)
  • M 3 Schadstoffe (27 UE)
  • M 4 Bestandsaufnahme und technische Erkundung (6 UE)
  • M 5 Probenahme und Analytik (8 UE)
  • M 6 Baustelleneinrichtung (7 UE)
  • M 7 Sanierungsverfahren (17 UE)
  • M 8 Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Umweltschutz (17,5 UE)
  • M 9 Leistungsbeschreibungen, Leistungsverzeichnisse (8 UE)
  • M 10 Bauablaufplanung (7 UE)
  • M 11 Kostenplanung und Kalkulation (8 UE)
  • M 12 Bau- und Ausführungsüberwachung (4,5 UE)
  • M 13 Strukturierte Dokumentation (7 UE)
  • M 14 Vergütung Planer und Koordinatoren (2 UE)
  • M 15 Abfallentsorgung (6 UE)
  • M 16 Verantwortung, Haftung, Versicherung (4 UE)

Teilnahmegebühr / Termine / Anmeldung

Die Seminarkosten einschließlich Seminarunterlagen erhalten Sie über die Technische Akademie Südwest e.V. Die Preise beziehen sich auf die komplette Terminserie, nicht auf den einzelnen Terminblock.

Termine, Seminarinhalte und die Möglichkeit sich anzumelden finden Sie hier.

Prüfung und Zertifizierung

Die Anmeldung zum Lehrgang ist unabhängig von der Anmeldung zur Prüfung und Zertifizierung. Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung hierzu finden Sie hier. Unabhängig von den Lehrgangskosten fallen bei DIN CERTCO weitere Zertifizierungsgebühren an.

Die Zertifizierung zum „VDI-geprüften Fachplaner Schadstoffsanierung in Gebäuden und baulichen Anlagen“ erfolgt unabhängig durch DIN CERTCO.

Der nächste Lehrgangstermin:

Lehrgang 1. Wochenblock: 26.11.2018 bis 30.11.2018
Lehrgang 2. Wochenblock: 04.02.2019 bis 08.02.2019
Lehrgang 3. Wochenblock: 01.04.2019 bis 05.04.2019
Lehrgang 4. Wochenblock: 03.06.2019 bis 08.06.2019
Ort: TAS Kaiserslautern
Veranstaltungsort: TAS an der Hochschule / TU Kaiserslautern
Schoenstraße 6
67659 Kaiserslautern
Veranstaltungsdaten: 26.11.2018 - 08.06.2019
Webseite: Anmeldung zum Seminar
Standort:

Reiseroute berechnen

Nächste Schritte: