• Drucken
  • E-Mail

E Performance Behälter in der Fleischbranche

Bild GS1 Germany GmbH

Die nationalen und internationalen Anforderungen an Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Lebensmittelsicherheit für den Einsatz von Mehrweg-Transportsystemen in der Fleischbranche steigen stetig an. Der auf einer GS1 Plattform gemeinsam mit der Fleischbranche entwickelte E Performance Behälter erfüllt diese Anforderungen.

Die Herstellung und das Inverkehrbringen der E Performance Behälter ist strikt an ein von GS1 Germany koordiniertes Qualitätssicherungssystem gebunden. Die Kernelemente dieses Systems sind der verabschiedete Zertifizierungs- und Zulassungsprozess sowie eine regelmäßige Überwachung aller Hersteller und Erstinverkehrbringer. Somit ist dauerhaft eine gleichbleibend hohe Behälterqualität bei der Herstellung gewährleistet. Im offenen Behälterpool wird die Qualität mittel-und langfristig steigen. Im 2. Halbjahr 2013 hat die Integration der E Performance Behälter in das Qualitätssicherungssystem begonnen. Bereits 18 Unternehmen werden diesen Behälter bis 2019 in die Warenkreisläufe einbinden. Hierzu haben diese Unternehmen einen entsprechenden Code of Conduct unterschrieben.

Zertifizierung und Teilnahme am GS1 Qualitätssicherungssystem

Das Qualitätssicherungssystem mit seinem Zulassungs- und Überwachungsverfahren bildet die Grundlage für die Identifikation und Kennzeichnung der E Performance Behälter. Das Prozedere für die Zulassung und Überwachung der Hersteller und Erstinverkehrbringer sowie die Vorgehensweise bis zur Erteilung der Zulassung sind festgelegt und in dem Dokument Typbeschreibung E1-E3 Performance Behälter in der Fleischbranche beschrieben.

DIN CERTCO ist die von GS1 Germany vertraglich zugelassene Zertifizierungsstelle, sie ist damit berechtigt, die Zertifizierung und die Fremdüberwachung entsprechend der Typbeschreibung E1-E3 Performance Behälter durchzuführen.

Teilnahme und Zertifizierung am GS1 Qualitätssicherungssystem

Für die Teilnahme am Qualitätssicherungssystem muss zunächst ein Teilnahmeantrag beim Competence Center Mehrwegtransportverpackungen (CC MTV) gestellt werden. Dort kann der System- und Markenlizenzvertrag abgeschlossen werden. Anschließend wird eine vorläufige GS1 Zulassungsnummer auf Basis des weltweit gültigen GS1 Nummernsystems vergeben. Diese ist für die DIN CERTCO Voraussetzung, das festgelegte Zulassungs- und Prüfverfahren beginnen zu können.

Die E Performance Behälter werden zertifiziert, wenn eine Übereinstimmung mit der Typbeschreibung E1-E3 sowie ein erfolgreich bestandenes Vor-Ort-Audit festgestellt wurde. Nach positivem Bewertungsergebnis erteilt DIN CERTCO ein Zertifikat, das 5 Jahre gültig ist. Das Zertifikat berechtigt in Verbindung mit dem Systemvertrag mit dem CC MTV und einem Lizenzvertrag mit GS1 Germany zur Kennzeichnung der E Performance Behälter mit der dann offiziellen GS1 Zulassungsnummer. Mit diesem Zertifikat besteht die Möglichkeit, eine Zeichennutzungslizenz bei GS1 Germany zu beantragen.

Alle Zertifikatinhaber werden in einer öffentlichen Liste geführt, die auf unserer Homepage unter "Zertifikatinhaber" jederzeit kostenfrei abrufbar ist.

Prüfgrundlagen für das GS1 Zeichen

Die Zertifizierung erfolgt entsprechend des Zertifizierungsprogramms E Performance Behälter und basiert auf den Anforderungen der Typbeschreibung E1-E3 Performance Behälter in der Fleischbranche. Sie beschreibt u.a. Anforderungen an:

  • Materialtyp
  • Farbe
  • Abmessungen
  • Gewicht
  • Kennzeichnung imd Identifikation
  • Rohstoffmanagement und Rückverfolgbarkeit
  • Informationsübermittlung an GS1 Germany
  • Produktionsbegleitende Qualitätssicherung
  • Technische Prüfungen im Rahmen der Zertifizierung

Prüfung und Bewertung

Nach positivem Bewertungsergebnis erteilt DIN CERTCO ein Zertifikat, das 5 Jahre gültig ist. Das Zertifikat berechtigt in Verbindung mit dem Systemvertrag und Lizenzvertrag mit GS1 Germany zur Kennzeichnung der E Performance Behälter mit der GS1 Zulassungsnummer. Durch eine jährliche Überwachung wird sichergestellt, dass auch nach der Erstzertifizierung die hohen Qualitätsanforderungen aufrechterhalten werden.

Alle Zertifikatinhaber werden in einer öffentlichen Liste geführt, die auf unserer Homepage unter „Zertifikatinhaber" jederzeit kostenfrei abrufbar ist.