• Drucken
  • E-Mail

Produkte aus biologisch abbaubaren Werkstoffen für Heim- und Gartenkompostierung

Gartenkompostierung

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH bietet die Zertifizierung von Produkten aus biologisch abbaubaren Werkstoffen an, welche die Unbedenklichkeit für die Heim- und Gartenkompostierung ausweist. Hierzu vergibt sie das Zeichen „DIN-Geprüft gartenkompostierbar“ in Verbindung mit einer individuellen Registernummer. Kompostierbarkeit in Verbindung mit biologischer Abbaubarkeit stellt einen wichtigen Baustein des Kreislaufwirtschaftssystems dar. Durch die Zertifizierung und die eindeutige Kennzeichnung werden die Identifikation und damit ggf. die Rückführung der Erzeugnisse in den Stoffkreislauf erst möglich.

Das Zeichen ist somit Information und Werbung für Verbraucher und Entsorger.

Mit diesem Qualitätszeichen dokumentieren Sie als Hersteller oder Anbieter, dass Sie Ihre Produkte einer neutralen, unabhängigen sowie transparenten Prüfung und Bewertung unterzogen haben.

DIN-Geprüft, Gartenkompostierbar

DIN-Geprüft gartenkompostierbar

Das international anerkannte „DIN-Geprüft"-Zeichen von DIN CERTCO kann jetzt auch für gartenkompostierbare Produkte vergeben werden.

Die Zertifizierung ist nach folgender aktueller Norm möglich:

  • AS 5810 „Biodegradable plastics — Biodegradable plastics suitable for home composting“
  • NF T51-800 "Kunststoffe - Spezifikationen für heimkompostierbare Kunststoffe"

Prüfumfang

Gemäß der oben genannten Norm sind folgende Prüfungen erforderlich:

  • Chemische Charakterisierung
  • Test auf vollständige biologische Abbaubarkeit
  • Desintegration unter Laborbedingungen
  • Pflanzenverträglichkeit (Ökotoxizitätstest)
  • Regenwurm Toxizitätstest (für AS 5810)

Mit diesen Prüfungen wird sichergestellt, dass der entstehende Kompost ein normales Pflanzenwachstum ermöglicht.

Dank des modularen Zertifizierungsprogramms ist eine Minimierung des Prüfungsumfangs möglich, z. B. durch den Einsatz bereits geprüfter und registrierter Werkstoffe. Auch der Einsatz von bereits zertifizierten Zusatzstoffen trägt zur Minimierung des Prüfumfangs bei.

Die Prüfungen müssen in einem von DIN CERTCO anerkannten Prüflaboratorium erfolgen.

Zertifizierung/Registrierung

Werkstoffe (z. B. Granulate) und Halbzeuge (z. B. Folien) können zertifiziert werden. Eine Zertifizierung ist 6 Jahre gültig und gewährt ein Zeichennutzungsrecht für Marketing- und Werbezwecke.

Produkte, die in den Handel gelangen, wie z.B. Einkaufstüten oder Müllbeutel, können zertifiziert werden. Die Zertifizierung ist 5 Jahre gültig und der Zertifikatinhaber erhält ein Zeichennutzungsrecht für das „DIN-Geprüft gartenkompostierbar“- Zeichen.

Kontrollprüfung

Alle zertifizierten Erzeugnisse werden regelmäßig überwacht, um die Normkonformität weiterhin sicher zu stellen. Hierzu werden Infrarot-(IR)-Spektren aufgenommen. Die chemische Zusammensetzung spiegelt sich in einem charakteristischen IR-Spektrum wieder. Durch Vergleich der Spektren kann somit kontrolliert werden, ob die bei der Beantragung angegebenen Ausgangskomponenten weiterhin verwendet werden. Während der Laufzeit des Zertifikates ist einmalig die Durchführung einer chemischen Analyse erforderlich.

Allgemeine Informationen zu biologisch abbaubaren Werkstoffen finden Sie auch unter www.european-bioplastics.org.

Dokumente