• Drucken
  • E-Mail

Industriell kompostierbare Produkte

Zertifizierung von Produkten aus kompostierbaren Werkstoffen zum Führen der Zertifizierungszeichen „DIN-Geprüft industriell kompostierbar“ bzw. Kompostierbarkeitszeichen „Keimling“ nach DIN EN 13432 und anderen nationalen und internationalen Normen.

Industriell kompostierbare Produkte

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH bietet die Zertifizierung von industriell kompostierbaren Produkten aus biologisch abbaubaren Werkstoffen an. Hierzu vergibt sie das Zeichen „DIN-Geprüft industriell kompostierbar“ und das von European Bioplastics e. V. entwickelte und geschützte Kompostierbarkeitszeichen „Keimling“ in Verbindung mit einer individuellen Registernummer. Die beiden Zeichen können einzeln, alternativ oder auch gleichzeitig genutzt werden.

DIN-Geprüft, industriell kompostierbar

„Keimling“ versus „DIN-Geprüft industriell kompostierbar“

Die beiden international anerkannten Zertifizierungszeichen, das Kompostierbarkeitszeichen „Keimling" und das Zeichen „DIN-Geprüft industriell kompostierbar" werden auf Basis von Zertifizierungsprogrammen vergeben, welche in Zusammenarbeit mit interessierten Kreisen entwickelt wurden und kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Die Zertifizierung kann auf Basis der im Folgenden genannten Normen erfolgen. Bitte beachten Sie hierbei die Unterschiede zwischen den beiden Zertifizierungszeichen.

Die Unterschiede beider Zeichen auf einem Blick

Für beide Zertifizierungszeichen gilt verbindlich die Europäische Norm:

  • DIN EN 13432 "Anforderungen an die Verwendung von Verpackungen durch Kompostierung und biologischen Abbau"

Optional kann die Prüfung und Zertifizierung für beide Zeichen um folgende Norm(en) erweitert werden:

  • ASTM D 6400 "Standard Specification for Compostable Plastics"
  • DIN EN 14995 "Kunststoffe – Bewertung der Kompostierbarkeit – Prüfschema und Spezifikationen"
  • ISO 17088 "Festlegungen für kompostierbare Kunststoffe"
  • ISO 18606"Packaging and environment – Organic Recycling"

Nur für das "DIN-Geprüft"-Zeichen kann optional die folgende Norm in die Zertifizierung aufgenommen werden:

  • AS 4736 "Biodegradable Plastics – Biodegradable Plastics suitable for Composting and other microbial Treatment"

Prüfumfang

Gemäß den oben genannten Normen sind folgende Prüfungen erforderlich:

  • Chemische Charakterisierung (Schwermetalle und andere toxische Substanzen)
  • Test auf vollständige biologische Abbaubarkeit
  • Desintegration unter industriellen Kompostierungsbedigungen und Bestimmung der Qualität der Komposte (Ökotoxizitätstest an 2 Pflanzenarten)
  • Bei einer Zertifizierung entsprechend AS 4736 wird zusätzlich die Prüfung auf Regenwurmtoxizität erforderlich.

Dank der modularen Zertifizierungsprogramme ist eine Minimierung des Prüfungsumfangs möglich, z.B. durch den Einsatz bereits geprüfter und registrierter Werkstoffe oder zertifizierter Zusatzstoffe. In der Regel kann die Zertifizierung entsprechend beider Programme auf Basis derselben Prüfberichte erfolgen.

Zertifzierung/Registrierung

Werkstoffe (z. B. Granulate) und Halbzeuge (z. B. Folien) können registriert werden. Eine Registrierung ist 6 Jahre gültig und gewährt ein Zeichennutzungsrecht für Marketing- und Werbezwecke.

Produkte, die in den Handel gelangen, wie z.B. Einkaufstüten oder Müllbeutel, können zertifiziert werden. Die Zertifizierung ist 3 Jahre gültig und der Zertifikatinhaber erhält ein Zeichennutzungsrecht.

Kontrollprüfung

Alle registrierten bzw. zertifizierten Erzeugnisse werden regelmäßig überwacht. Dies erfolgt durch Aufnahme eines Infrarot-(IR)-Spektrums. Zusätzlich ist einmalig während der Laufzeit des Zertifikates/Registrierbescheids die Durchführung einer chemischen Charakterisierung erforderlich.

Allgemeine Informationen zu biologisch abbaubaren Werkstoffen finden Sie auch unter www.european-bioplastics.org.

Dokumente DIN-Geprüft

Dokumente Keimling