• Drucken
  • E-Mail

Biobasierte Produkte - für mehr Nachhaltigkeit

Biobasierte Produkte

Nachhaltigkeit bedeutet zum Beispiel, den Ausstoß an CO2 zu minimieren, Ressourcen zu schonen und endlich vorkommende Rohstoffe nur minimal einzusetzen. Biobasierte Produkte auf Basis nachwachsender Rohstoffe sind unerlässliche Bestandteile einer umweltverträglichen Kreislaufwirtschaft. Zeigen Sie Ihrem Kunden diesen Unterschied.

Biobasierte Produkte sind vollständig oder zum Teil aus Rohstoffen gefertigt, die im Laufe ihres kurzen Wachstums so viel CO2 aufgenommen haben, wie sie bei der Entsorgung und/oder Verbrennung emittieren. Der gesamtorganische Anteil des Kohlenstoffes wird beispielsweise auf Basis der DIN 18128 "Baugrund - Untersuchung von Bodenproben - Bestimmung des Glühverlustes" bestimmt.

Prüfgrundlagen

Auf Grundlage der Normen ASTM D 6866 "Standard Test Methods for Determining the Biobased Content of Solid, Liquid, and Gaseous Samples Using Radiocarbon Analysis", der DIN SPEC 91236 (CEN/TS 16137) „Kunststoffe - Bestimmung des biobasierten Kohlenstoffgehalts“ und/oder der ISO 16620-Normenreihe „Plastics - Biobased content“ wird mit der 14C -Methode die Aktivität des Kohlenstoffisotops mit dem chemischen Zeichen 14C bestimmt. Der sich noch in der Bearbeitung befindende Standard CEN/TR 15932 "Plastics Recommendation for terminology and characterisation of bioplastics" legt die Anforderungen für eine einheitliche Terminologie fest.

Das Zertifizierungsprogramm für Biobasierte Produkte von DIN CERTCO legt als Prüf- und Zertifizierungsgrundlage weitere Eigenschaften fest. Weiterhin gelten die die dazugehörige Gebührenordnung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von DIN CERTCO.

Es ist möglich, ein gesamtes Produkt als Produkteinheit zu zertifizieren, aber auch nur einen bestimmten Teil eines Produktes. Dies kann beispielsweise das Gehäuse eines Fernsehers sein.

Folgende Prüfungen werden von DIN CERTCO gefordert und von einem von DIN CERTCO anerkannten Prüflaboratorium durchgeführt:

  • Bestimmung des gesamtorganischen Kohlenstoffs
  • Bestimmung des Anteils an 14C

Die vom Prüflaboratorium eingereichten Prüfberichte und weitere Angaben zu dem Produkt werden von DIN CERTCO bewertet.

DIN-geprüft, Biosbasiert > 85 %

Prüfung und Bewertung

Die Zertifikatinhaber werden tagesaktuell auf der Homepage von DIN CERTCO veröffentlicht und können mit der entsprechenden Registernummer identifiziert werden.

Das Zertifikat ist 6 Jahre gültig und kann nach entsprechenden Prüfungen und Bewertungen verlängert werden.

Biobasierte Produkte können biologisch abbaubar sein. Dies hängt immer von der chemischen Verarbeitung und von eventuell genutzten Zusatzstoffen ab. Die Kompostierbarkeit eines Produktes wird durch das von DIN CERTCO vergebene Kompostierbarkeitszeichen bestätigt. Das Produkt und seine zertifizierten Eigenschaften werden kontinuierlich von DIN CERTCO gemäß den Vorgaben des Zertifizierungsprogrammes überwacht.

Nach erfolgreicher Prüfung und positiver Konformitätsbewertung der eingereichten Antragsunterlagen durch DIN CERTCO wird ein Zertifikat ausgestellt und das Nutzungsrecht für das Qualitätszeichen „DIN-Geprüft" in Verbindung mit der dazugehörigen Registernummer erteilt.

Es gelten die die dazugehörige Gebührenordnung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von DIN CERTCO.

FAQ - Häufig gestellte Fragen