• Drucken
  • E-Mail

Automatische und halbautomatische Ventile für Öl

DIN-Geprüft Zeichen

Sicherheitsabsperreinrichtungen sind Einrichtungen zur Absperrung des Brennstoffraumes zur Vermeidung gefährlicher Betriebszustände von Kesselanlagen. Für jede dieser Anlagen ist eine geeignete Sicherheitsabsperrvorrichtung für die Brennzufuhr zu installieren.

Diese Sicherheitsabsperreinrichtungen sind so anzusteuern, dass im Störfall der Anstieg des Gefährdungspotenzials vermieden und die Brennstoffzufuhr unterbrochen wird. Hierzu gehört insbesondere die Unterbrechung der Brennstoffzufuhr bei Ansprechen des Flammenwächters infolge Nichtentstehens oder Erlöschens der Flamme.

Man unterscheidet folgende Betriebsweise

  • von Hand geöffnet, mit Hilfsenergie gehalten und bei Unterbrechung oder Ausfall der Hilfsenergie selbstständig schließt
  • wie zuvor aber zusätzlich auch von Hand schließbar
  • die durch Einwirken der Hilfsenergie öffnet und bei Unterbrechung oder Ausfall der Hilfsenergie schließt

Die Sicherheitsabsperreinrichtungen gehören zu den sicherheitstechnischen Ausrüstungen in der Heiztechnik. Daher ist eine sichere Funktionsweise von höchster Bedeutung.

Die richtige Kaufentscheidung bedeutet für den Kunden Sicherheit. Mit dem anerkannten und neutralen Zertifizierungszeichen "DIN-Geprüft" bietet DIN CERTCO den Herstellern von Sicherheitsabsperreinrichtungen die Möglichkeit, ihren Kunden von der Produktqualität und -sicherheit überzeugen und ihnen bei der Produktauswahl eine Hilfestellung zu geben - denn unsere Zeichen stehen für Vertrauen und Sicherheit!

Prüfgrundlagen

Grundlage für die Vergabe des Zeichens ist das DIN CERTCO Zertifizierungsprogramm "Sicherheitsabsperreinrichtungen für Feuerungsanlagen mit flüssigen Brennstoff - DIN-Geprüft". Das Programm basiert auf der folgenden internationalen Norm:

  • DIN EN ISO 23553-1 "Sicherheits-, Regel- und Steuereinrichtungen für Ölbrenner und Öl verbrennende Geräte - Spezielle Anforderungen - Teil 1: Automatische und Halbautomatische Ventile"

In ihr werden die Anforderungen für Sicherheitsabsperreinrichtungen definiert:

  • Konstruktionsanforderungen
  • Funktionale Anforderungen
  • Elektronische Störfestigkeit
  • Elektrische Anforderungen
  • Kennzeichnung
  • Einbau- und Betriebsanleitungen

Prüfung und Bewertung

Nur diejenigen Sicherheitsabsperreinrichtungen erhalten das Zeichen "DIN-Geprüft", die ihre Übereinstimmung mit den Normen durch eine erfolgreich bestandene Prüfung in einem von DIN CERTCO anerkannten Prüflaboratorium und anschließender neutraler Bewertung unter Beweis gestellt haben.

Nach positivem Bewertungsergebnis erteilt DIN CERTCO ein Zertifikat, das 5 Jahre gültig ist. Innerhalb des ersten Jahres nach Ausstellen des Zertifikates und dann alle 2 Jahre finden ferner Kontrollprüfungen des Produktes statt.

Die Registernummer zur eindeutigen Identifizierung des Zertifikats hat folgenden Aufbau: 5Sxxx.

Alle Zertifikatinhaber werden auf unserer Homepage veröffentlicht und können unter "Zertifikatinhaber / Produkte" abgerufen werden. Hersteller, Planer/Installateure und Verbraucher nutzen diesen Service, um sich über zertifizierte Produkte zu informieren.