• Drucken
  • E-Mail

Heizkostenverteiler - DIN-Geprüft

DIN-Geprüft

Am Ende der Heizperiode werden in vielen Wohnungen die Heizkostenverteiler (mit und ohne elektrische Energieversorgung) abgelesen. Aber nur eine hohe Qualität der Heizkostenverteiler und deren Anwendung ist ein Garant für eine genaue Ermittlung der Heizkosten.

Von vielen Mietern wird diese Art der Verbrauchserfassung mit Skepsis betrachtet. Umso wichtiger ist eine eindeutige und vertrauenswürdige Dokumentation der Qualität des Heizkostenverteilers und dessen Anwendung durch freiwillige Zertifizierungzeichen.

Vertrauen ist gut - DIN-Geprüft ist besser

Mit dem anerkannten und neutralen Zertifizierungszeichen "DIN-Geprüft" bietet DIN CERTCO dem Hersteller und Vertreiber von Heizkostenverteiler die Möglichkeit, seinen Kunden von der Qualität seiner Produkte zu überzeugen und ihm bei der Kaufentscheidung eine Hilfestellung zu geben - denn unsere Zeichen stehen für Vertrauen!

Der Hersteller dokumentiert mit der DIN-Zertifizierung, dass seine Heizkostenverteiler nicht nur die gesetzlichen Anforderungen der CE-Kennzeichnung erfüllt (nur bei Geräten mit elektrischer Energieversorgung), sondern auch, dass alle in der Norm genannten Eigenschaften freiwillig durch neutrale, unabhängige und kompetente Stellen geprüft und zertifiziert wurden.

Prüfgrundlagen

Grundlage für die Vergabe des Zertifizierungszeichen "DIN-Geprüft" ist das Zertifizierungsprogramm für Heizkostenverteiler der DIN CERTCO, welches die Prüfung und Zertifizierung des Produktes regelt.

Das Zertifizierungsprogramm basiert auf den beiden Europäischen Normen:

  • DIN EN 834 "Heizkostenverteiler für die Verbrauchswerterfassung von Raumheizflächen - Geräte mit elektrischer Energieversorgung"
  • DIN EN 835 "Heizkostenverteiler für die Verbrauchswerterfassung von Raumheizflächen - Geräte ohne elektrische Energieversorgung nach dem Verdunstungsprinzip"

In ihnen werden die folgenden Anforderungen und Prüfverfahren für Heizkostenverteiler festgelegt.

Folgende Kriterien sind Gegenstand der Prüfung:

  • Konstruktion
  • Verplombung
  • Temperaturbeständigkeit
  • C-Werte
  • Bewertungsfaktor KQ
  • Bewertungsfaktor KC
  • Einhaltung der Fehlergrenzen (nur bei Heizkostenverteilern nach DIN EN 834)
  • Alterung (nur bei Heizkostenverteilern nach DIN EN 834)
  • äußere Beeinflussung (nur bei Heizkostenverteilern nach DIN EN 834)
  • Ampulle (nur bei Heizkostenverteilern nach DIN EN 835)
  • Messflüssigkeit (nur bei Heizkostenverteilern nach DIN EN 835)
  • Obere Temperatureinsatzgrenze (nur bei Heizkostenverteilern nach DIN EN 835)
  • Skalensystem (nur bei Heizkostenverteilern nach DIN EN 835)

Prüfung und Bewertung

Nur diejenigen Heizkostenverteiler erhalten das "DIN-Geprüft"-Zeichen, die ihre Übereinstimmung mit den Normen durch eine erfolgreich bestandene Prüfung in einem von DIN CERTCO anerkannten Prüflaboratorium und anschließender neutraler Bewertung unter Beweis gestellt haben.

Nach positivem Bewertungsergebnis erteilt DIN CERTCO ein Zertifikat, das 5 Jahre gültig ist. Die Registernummer zur eindeutigen Identifizierung des zertifizierten Produktes hat folgenden Aufbau: 000/00 E.

Alle Zertifikatinhaber werden in einer öffentlichen Liste geführt, die auf unserer Homepage unter "Zertifikatinhaber" jederzeit kostenlos abrufbar ist.