• Drucken
  • E-Mail

Export nach Kirgisistan

Erfolgreich nach Kirgisistan exportieren – mit unserem Konformitätsnachweis

Das Agrarland Kirgisistan ist Anfang 2015 der Eurasischen Wirtschaftsunion beigetreten und ist auf Grund der Wichtigkeit deutscher Exporte als relevanter Markt innerhalb der Zollunion anzusehen.

Zu den hauptsächlichen Exportgütern von Kirgisistan nach Europa gehören Kupfer, Stahl, Eisen, Tabak sowie Obst und Gemüse. Kirgisistan importiert dahingegen in viel größerem Maße Kraftfahrzeuge, Maschinen, chemische Erzeugnisse und Anlagen aus Europa.

Um einen erfolgreichen Export Ihrer Produkte nach Kirgisistan sicherzustellen, sind gesetzliche Anforderungen und Vorschriften zu erfüllen. So sind einerseits die bereits bestehenden, länderübergreifenden Technischen Reglements der Zollunion zu berücksichtigen. Andererseits gelten für bestimmte Produktgruppen noch die bisherigen nationalen Regelungen Kirgisistans, die in diesen Fällen ebenso einzuhalten sind. Letztere sind die Technischen Reglements der Republik Kirgisistan, die KMC Zertifizierung (obligatorisch und freiwillig), die staatliche Registrierung von medizinischen Produkten und Geräten sowie das metrologische Zertifikat für einzuführende Messmittel.

Bevor Sie Ihre Erzeugnisse nach Kirgisistan exportieren, sollten Sie unbedingt überprüfen, welche Markt- und Konformitätsnachweise erforderlich sind. Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Beschaffung Ihrer Konformitätsnachweise. Kontaktieren Sie jetzt unsere Experten!